Ein großes Getreidefeld Stand am Dienstagmittag in Oberstotzingen in Flammen. Ausgelöst wurde der Brand bei Mäharbeiten mit einem Drescher.

Durch die andauernde Hitze der letzten Tage und durch den starken Wind breitete sich das Feuer rasend schnell aus. Nach kurzer Zeit standen bereits ca. 3000 Quadratmeter in Flammen.

Dank der Hilfe von Landwirten hatte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle, denn diese Schnitten mit ihren Maschinen eine Schneise ins Feld und konnten somit die weitere Ausbreitung des Feuers verhindern.
Bereits 23 Minuten nach Alarmierung konnte die Meldung "Feuer schwarz" an die Leitstelle übermittelt werden.

Durch den entstehenden Rauch kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der L1170 zwischen Niederstotzingen und Asselfingen.

Zusätzlich zur Feuerwehr Niederstotzingen mit ca. 25 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen war die Feuerwehr aus Sontheim mit einem weiterem Löschfahrzeug vor Ort. Außerdem war die Polzei aus Giengen am Einsatzort.


 

Bericht: Feuerwehr Niederstotzingen

Alarmierung: 23.07.2019 15:13

Einsatzstichwort: BR4

Einsatzort: Oberstotzingen

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW - HLF 20/16 - HLF 10 - SW 1000 - Anhänger -

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Foto: Feuerwehr Niederstotzingen

Du willst bei unseren Einsätzen dabei sein?

Dann beginne jetzt deine Karriere als Feuerwehrmann / -frau!

Jetzt Mitglied werden!